Kühe am Meer
AG Land & Regionalentwicklung
  Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften
Nordbahnhofstr. 1a, D-37213 Witzenhausen
Homepage der Universität Kassel in neuem Fenster öffnen


WS 2006/07

 

Modul Eigenständige Regionalentwicklung

 

Form: Modul H82

Umfang: 60 Kontaktstunden

Durchführung: Onno Poppinga

Zeit: Wintersemester 2006/07, Dienstag 08.15 Uhr bis 12.30 Uhr und Freitag 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ort: H1

 

Grobplanung:

 

12.12.06 Einleitung; Übersicht über den grundlegenden Theorieansatz und über die bürgerlichen Reformen (19. Jahrh.)

15.12.06 Bauernbewegungen, Landwirtschaftliche Verbände

19.12.06 Bauern und Industriegesellschaft – die Schweiz als Beispiel

22.12.06 Die Grundkonstruktion der EU; die „Lösung der Preise von der Einkommensfunktion“ (Prof. Priebe)

09.01.07 Die Kontrollsysteme der EU

12.01.07 Agrarpolitik im Milchmarkt

16.01.07 Agrarpolitik und Verbraucherschutz im Fleischmarkt

19.01.07 Das Für und Wider der Umstellung auf Ökologische Landwirtschaft am Beispiel Wasserschutz

23.01.07 Ökoförderung und Ökomakt

26.01.07 Das Problem mit der Umsetzung guter Absichten: Planungs- und Baurecht

30.01.07 Eigenständige Regionalentwicklung

02.02.07 Kulturlandschaft, Naturschutz und Landwirtschaft

06.02.07 Fachgespräche

 

 

Anbei stehend die Unterlagen für das Seminar (WS 06/07):

Hierbei sei darauf verwiesen, dass die Inhalte der herunterladbaren Dateien in ausschließlicher Verantwortung der Autoren liegen!

 

Peter Moser: Landwirtschaft in Industriegesellschaften

Power_Point_LW_in_Industriegesellschaften_Peter_Moser.pdf

 

Anne Jaenichen: Geschichte der Ökoverbände

Power_Point_Geschichte_der_Oekoverbaende_Anne_Jaenichen.pdf

 

Katharina David: Entstehung von landwirtschaftlichen Interessensvertretungen

Power_Point_Entstehung_von_lw_Interessenvertretungen_Katharina_David.pdf
Text_Entstehung_lw_Interessensvertretungen_Katharina_David.pdf

 

Lea Trampenau/Karolina Webler: EU-Kontrollsystem

Power_Point_EU-Kontrollsystem_Lea_Trampenau_und_Karolina_Webler.pdf

 

Ines Mueller/Verena Uhlig: BDM

Power_Point_BDM_Ines_Mueller_und_Verena_Uhlig.pdf
Text_BDM_Ines_Mueller_und_Verena_Uhlig.pdf

 

Udo Hennenkaemper: Entkopplung

Power_Point_Entkopplung_als_betriebswirtschaftliches_Problem_Udo_Hennenkaemper.pdf
Text_Entkopplung_als_betriebswirtschaftliches_Problem_Udo_Hennenkaemper.pdf
dlz_Rechenmodell_Entkopplung_Udo_Hennenkaemper.pdf
Rechenmodell_OekoMilchviehbetrieb_Entkopplung_Udo_Hennenkaemper.pdf

 

Reinhard Schneemann: Zahlungsansprüche - was sind sie wert und wie werden sie gehandelt?

Power_Point_Zahlungsansprueche_Reinhard_Schneemann.pdf

 

Andrea Fink-Keßler/ Hans Jürgen Müller: EU- Hygiene- Verordnungen im Kontext von Regionalentwicklung

Power_Point_EU_Hygiene_Verordnungen_Fink_Kessler_Mueller.pdf

 

Christoph Lindinger: Entkopplung der Transferzahlungen von der Produktion

Power_Point_Entkopplung_der_Transferzahlungen_von_der_Produktion_Christoph_Lindinger.pdf
Text_Entkopplung_der_Transferzahlungen_von_der_Produktion_Christoph_Lindinger.pdf

 

Manfred Szerencsits: Grundlagen für die gezielte Ausdehnung des Ökologischen Landbaus zum Zwecke des Wasserschutzes

Power_Point_Manfred_Szerencsits_Ausdehnung__kolandbau_f_r_Wasserschutz.pdf

 

Christian Weber/Arnd Osterfeld: Pro und Contra der Abschaffung der Milchquote

Power_Point_Pro_und_Contra__Abschaffung_der_Mlchquote_Weber_Osterfeld.pdf
Text_Pro_und_Contra_zur_Abschaffung_der_Milchquote_Christian_Weber.pdf

 

Sara Preißel, Tobias Engl: Wirkungen verschiedener landwirtschaftlicher Anbausysteme auf die Wasserqualität

Power_Point_Wirkung_verschiedener_lw_Anbausysteme_auf_die__Wasserqualitaet_Preissel_Engl.pdf

 

Manuele Kelch, Theresa Rebholz: Geschichte der Oeko- Foerderung der EU und der Laender

Power_Point_Geschichte_Oekofoerderung_Kelch_Rebholz.pdf

 

Janina Schütte, Heiko Wittler: Beispiele der Differenzierung staatlicher Transferleistungen an die Landwirtschaft

Power_Point_Beispiele_zur_Differenzierung_Transferleistungen_Sch_tte_Wittler.pdf

 

Carolin Hesshaus/Bernadette Brugger: Die EU als Agrarexporteur am Beispiel Deutschlands

Power_Point_Die_EU_als_Agrarexporteur_Brugger_Hesshaus.pdf
Text_Die_EU_als_Agrarexporteur_am_Beispiel_Deutschlands_Brugger_Hesshaus.pdf

 

Judith Raasch/Claudia Bense: Die Geschichte der AbL

Power_Point_Die_Geschichte_der_ABL_Raasch_Bense.pdf

 

Oliver Alletsee Konstruktion der Marktordnung

Power_Point_Konstruktion_der_Marktordnung_Oliver_Alletsee.pdf

 

Anne-Marie Truninger: Verein für Regionalentwicklung Werra-Meissner

Verein_f_r_Regionalentwicklung_Werra_Meissner_Anne_Marie_Truninger.pdf

 

Dieter Pasch: Vertragsnaturschutz von A bis Z

Vertragsnaturschutz_von_A_bis_Z_Dieter_Pasch.pdf

 

Projektbericht: Regional-biologische Schulverpflegung im Schwalm-Eder-Kreis (Auftraggeber: BLE, Bundesprogramm Ökologischer Landbau; Auftragnehmer: Universität Kassel, FB Ökologische Agrarwissenschaften, FG Landnutzung und Regionale Agrarpolitik, Prof. Onno Poppinga; Projektbearbeiter: Dietmar Groß)

Abschlussbericht_Regional-biologische_Schulverpflegung.pdf

 

Ute Baumbach, Benjamin Blumenstein: Kulturlandschaftsprogramme

Power_Point_Kulturlandschaftsprogramme_Baumbach_Blumenstein.pdf
Text_Baumbach_Blumenstein_Kulturlandschaftsprogramme.doc

 

Simon Rosenfeld: Das Bild des Bauern in der Geschichte

Text_Das_Bild_des_Bauern_in_der_Geschichte_Simon_Rosenfeld.pdf

 

Christian Henschke: Landwirtschaft unter Kontrolle

Power_Point_Christian_Henschke_Landwirtschaft_unter_Kontrolle.ppt

 

Benjamin Bauer: Landschaftspflegeprogramme

Text_Benjamin_Bauer_Landschaftspflegeprogramme.doc

 

Bernhardt: Geschichte Landwirtschaft und Naturschutz

Text_Bernhardt_Geschichte_Landwirtschaft_und_Naturschutz.doc
Power_Point_Geschichte_Naturschutz_und_Landwirtschaft.pdf

 

Emanuel/Wolf: Geschichte der eigenständigen Regionalentwicklung

Power_Point_Emanuel_Wolf_Geschichte_der_Regionalentwicklung.pdf

 

Johann Anthes: Kontrolle im Ökologischen Landbau

Power_Point_Biokontrolle_Johann_Anthes.pdf
Johann_Anthes_BOELW_OekoDaten_2006.pdf
Johann_Anthes_Entwurf_OekoVO_EU.pdf
Johann_Anthes_OekoVO_EU.pdf
Johann_Anthes_Liste_der_Kontrollstellen_nach_Art..pdf
Johann_Anthes_Liste_der_Drittlaender.pdf
Johann_Anthes_Oeko-Kennzeichengesetz_2001.pdf
Johann_Anthes_OekoKennzeichnungsVO.pdf
Johann_Anthes_OekoLandbaugesetz_2002.pdf
Johann_Anthes_OekoLandbaugesetz_2005_neu.pdf
Johann_Anthes_Anhang_1.pdf
Johann_Anthes_Anhang_2.pdf
Johann_Anthes_Anhang_3.pdf
Johann_Anthes_Anhang_4.pdf
Johann_Anthes_Anhang_5.pdf
Johann_Anthes_Anhang_6.pdf
Johann_Anthes_Anhang_7.pdf
Johann_Anthes_Anhang_8.pdf

 

 

Modul Methoden der empirischen Sozialforschung

 

Status: Wahlpflichtfach

Form: Vorlesung mit Übungen und Projektarbeit

Durchführende: Dr. Katrin Hirte, Dr. Karin Jürgens, Jan Niessen, Dr. Regina Wenk

 

Zeit: Montag, 16:15-17:45 Uhr

Mittwoch, 13:15-14:45

Beginn: Montag, 16. Oktober 2006

Raum: H3 (Nordbahnhopfstrasse)

Prüfung: Mündliche Prüfung (20 Min.) nach Abschluss des Moduls. Die Bewertung von Projektpräsentation und Projektbericht fließt zu 50 % in die Endnote ein.

Teilnahmevoraussetzungen: Module Mathematik/Statistik, Agrargeschichte, Agrarsoziologie und Agrarpolitik

Mindestteilnehmerzahl: 3 Studierende

 

In der empirischen Sozialforschung werden unterschiedliche Forschungsziele verfolgt: Die Erfassung und Erforschung objektiver gesellschaftlicher Gegebenheiten (z. B. Einkommens¬situation in der Landwirtschaft), die Messung von Einstellungen, Motiven und Verhaltensweisen (z. B. Einstellungen von Landwirten zur Betriebsumstellung auf ökologi¬schen Landbau; Kaufverhalten) und die Rekonstruktion von Sinn und subjektiven Sichtweisen (z. B. Wahrnehmung und Bewältigung von Hofübergabeprozessen, Handlungsmuster im Umgang mit dem landwirtschaftlichen Strukturwandel). Die angewandten Methoden leiten sich aus der Bestimmung der jeweiligen Forschungsgegenstände ab und müssen bestimmten wissenschaftlichen Anforderungen und Durchführungsregeln entsprechen.

In diesem Modul wird ein Überblick über Erkenntnistheorie, Forschungsplanung und Forschungsdesign sowie forschungsethische Fragen gegeben. Die Unterschiede quantitativer und qualitativer empirischer Methoden, unterschiedliche Datenerhebungs- und Datenaus¬wertungsverfahren und deren Anwendung sowie deren theoretische Begründung werden vermittelt.

Eingebettet in die Vorlesung wird es im Verlauf der Veranstaltung nicht nur regelmäßige praktische Übungen geben. Die Studierenden sollen zudem eine exemplarische wissenschaftliche Untersuchung durchführen. Hierzu wird ein Forschungsprojekt konzipiert, welches in mehreren Arbeitsgruppen mit unterschiedlichen methodischen Schwerpunkten bearbeitet wird. Im Rahmen dieses praktischen Teils werden Fragebögen und -leitfäden erarbeitet, Interviewtechniken eingeübt, Befragungen und Einzelinterviews durchgeführt sowie die entsprechenden Forschungsergebnisse ausgewertet und präsentiert.

Qualifikationsziel ist die Erarbeitung von Grundlagenwissen zu Theorie und Praxis der empirischen Sozialforschung, auf Basis dessen die Studierenden empirische Studien selbstständig durchführen und Forschungsergebnisse angemessen beurteilen können.

 

 

Downloads für das Modul:

siehe unter:

www.uni-kassel.de/hrz/db4/moodle/

 

 

 

Agrarische Ideengeschichte

Ideengeschichte der Agrarpolitik und Agrarwirtschaft

 

Form: Wahlpflichtfach Master und D II (Lehrplanbezeichnung: L 69)

Achtung: einschließlich Ringvorlesung

Umfang: 60 Kontaktstunden

Durchführung: Dr. Katrin Hirte

Zeit: Wintersemester 2006/07

 

Die Ringvorlesung "Ökolandbau - mehr als eine Verfahrenslehre" ist Teil des Mastermoduls.

Zu den einzelnen Veranstaltungen:

flyer_seite_1.pdf
flyer_seite_2.pdf
Plakat.pdf

 

Für den Masterbereich:

 

Über die Ringvorlesung hinaus wird die Aufbereitung der Inhalte vorgenommen.

Downloads unter www.uni-kassel.de/hrz/db4/moodle/

 

 

Kulturlandschaft

Bedeutung der Landwirtschaft für Werden und Veränderung der Kulturlandschaft

 

Achtung! Seminar in Kassel, Gottschalkstr. 16, jeweils Freitag 08.00 – 11.30 Uhr

 

Grobplanung:

 

27.10.06 Einführung; „Annäherung an ein Dorf“ I

08.00 Uhr Anke Schekahn „Agrarstrukturelle

Entwicklungsplanung Baunatal“

 

03.11.06 Annäherung an ein Dorf II

 

Kompaktwoche

 

17.11.06 Agrargeschichte und Kulturlandschaft

 

24.11.06 Agrarpolitik

 

01.12.06 Kulturlandschaftsprogramme

 

08.12.06 Ländliche Entwicklung

 

  Übersicht
  Seminare WS 2006/07
  Seminare SS 2007
  Seminare WS 2007/08
  Seminare SS 2008
  Seminare WS 2008/09




Nach oben zum Seitenanfang © AG Land & Regionalentwicklung 2002, Webmaster: Andi Pühringer


[ StartseiteAktuellesMitarbeiterInnenLehre ]
[ ForschungPublikationenKontakt/ Anfahrt ]